Bei allerschönstem Sommerwetter fand am 27. Mai die Generalversammlung 2018 der WirGarten Lüneburg eG statt. 85 Mitglieder, also gut ein Viertel aller stimmberechtigten Mitglieder, kamen in den WirGarten, um sich über das vergangene Jahr auszutauschen und über diverse Themen der Zukunft mitzuentscheiden.

 

Genossenschaft tritt in eine neue Phase ein

Die WirGarten Lüneburg eG hat die Gründungsphase erfolgreich hinter sich gelassen und befindet sich derzeit im Übergang vom Betriebsaufbau hin zu einem professionellem Gemüsebaubetrieb mit standardisierten Betriebsabläufen, die sicherstellen, dass ihre Mitglieder Woche für Woche frisches Gemüse aus dem WirGarten genießen können. Aus dieser Entwicklung heraus entstand das Bedürfnis, auch personelle Veränderungen in Vorstand und Aufsichtsrat vorzunehmen.

 

So äußerte das bisherige Vorstandsmitglied Richard Kaatz den Wunsch, seine Rolle in der Genossenschaft verändern zu wollen und trat bei der Genervalversammlung von seinem Amt zurück. "Für mich ist schon länger klar, dass der WirGarten nur eine ehrenamtliche Tätigkeit neben meiner Erwerbsarbeit und meiner Familie sein kann. Ich sehe mich als Initiator vor allem in der Rolle, der Vision des WirGartens auf die Welt zu helfen. Mit der bevorstehenden ersten von vielen Gemüseernten aus unserem Betrieb gelangt dieser Prozess immer mehr zu seinem Abschluss und der Betriebsalltag beginnt."

 

Neuer Dreiervorstand gewählt

Um schnelle Entscheidungen in diesem Betriebsalltag treffen und auch verantworten zu können, schlug der Aufsichtsrat Lukas Wagner und Albert Holst als neue Vorstände vor. Beide sind schon länger ehrenamtlich im WirGarten-Team dabei und verantworten seit Mitte Februar als Hauptamtliche die Bereiche Administration & Kommunikation (Lukas) und Gemüsebau (Albert). Durch die Einbindung in das operative Geschäft haben sie die nötigen Einblicke, um Entscheidungen treffen zu können. Auch praktische Überlegungen spielten beim Vorschlag, den Vorstand umzugestalten, eine Rolle. "Es fängt schon bei so kleinen Dingen an wie einer Unterschrift unter ein Lastschriftmandat. Da auch so formelle Dinge immer von der Mehrheit der Vorstandsmitglieder getragen werden müssen, mussten bislang immer Matti und Richard unterschreiben. Das konnte bisher manchmal ein paar Tage dauern. Durch die neue Vorstandsstruktur können Albert und Ich sofort handeln und verantworten auch direkt die von uns getroffenen Entscheidungen", sagte Lukas Wagner.

 

Die Mitglieder folgten dem Vorschlag des Aufsichtsrates und wählten Lukas Wagner und Albert Holst mit jeweils 83 Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen zu neuen Vorstandsmitgliedern. "Wir freuen uns sehr über das Vertrauen unserer Mitglieder und auf die neuen Aufgaben, die auf uns warten. Vielen Dank!" so die frischgebackenen Vorstände. Fortan wird also ein Dreiervorstand aus Matti Pannenbäcker, Albert Holst und Lukas Wagner die Geschicke des WirGarten verantworten.

Veränderungen auch im Aufsichtsrat

Richard Kaatz wird dem WirGarten aber auch weiter erhalten bleiben. Die Mitglieder nahmen ebenfalls den Vorschlag des Aufsichtrates ohne Gegenstimme und Enthaltung an, diesen um eine Person zu erweitern und wählten Richard zum 4. Aufsichtsratmitglied. So kann er seine Expertise als Bio-Gemüsegärtner weiterhin optimal in den WirGarten einbringen und dem Gärtnerteam unterstützend zur Seite stehen. Der gesamte WirGarten dankt Richard für seine jahrelange wertvolle Arbeit, ohne die es den WirGarten in dieser Form sicher nicht geben würde, und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm!

Verabschiedung von Richard als Vorstandsmitglied
Verabschiedung von Richard als Vorstandsmitglied

Frauenanteil im WirGarten-Team soll wachsen

Ein Thema, das während der Genervalversammlung kritisch diskutiert wurde, ist der Umstand, dass der Vorstand und das hauptamtliche WirGarten-Team weiterhin rein aus Männern besteht. "Im Aufsichtsrat haben wir es hinbekommen, immerhin einen Frauenanteil von 50 % und eine Aufsichtsratvorsitzende zu haben" sagte Vorstandsmitglied Matti Pannenbäcker. "Im Vorstand und Team leider noch nicht. Da müssen wir zugeben, dass wir dort schlecht aufgestellt sind, sind aber sehr bemüht das zu ändern und hinterfragen uns da auch kritisch." Wer weiß, vielleicht wird auch auf der Ebene ja schon bald etwas Neues aus dem WirGarten zu hören sein...

 

Mehr zum Wirgarten-Jahr 2017 erfahrt ihr auch im Tätigkeitsbericht und im Jahresabschluss.

 

Viele Grüße, euer WirGarten-Team

2 Kommentare

  1. Veröffentlicht von Peter Lisson am 19. Juni 2018 um 18:29

    Hallo
    Erstmal alles gute für den neuen Vorstand .
    Wir werden Euch auch weiter hin ,wenn auch weiterhin so gut es geht unterstützen
    Viele Grüße Peter

    • Veröffentlicht von Lukas am 19. Juni 2018 um 18:36

      Hallo Peter,

      vielen Dank für deine guten Wünsche und eure Unterstützung! Das wissen wir zu schätzen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





9 + 1 =