Matthias hat viele Jahre als Jurist im Management verschiedener Konzerne gearbeitet, kennt sich gut mit Personalführung aus gibt seine Erfahrungen gerne weiter. Das tut er unter anderem als Coach und systemischer Berater für ein EU-gefördertes Entwicklungsprojekt für die mittelständische Wirtschaft, und als Aufsichtsratmitglied des WirGartens. Wenn es um juristische und wirtschaftliche Fragen geht oder zum Beispiel ein Förderantrag gestellt werden muss, steht Matthias dem Vorstand mit Rat und Tat zur Seite. Beschäftigt der Winsener sich nicht gerade mit Wirtschaftspolitik, so ertappt man ihn schon mal mit der Gitarre, denn er liebt gute Musik – am liebsten Blues, Rock und Folk.

 

Matthias, was ist dein Lieblingsgemüse?

Schwer zu sagen, aber alles, was mit Kohl endet, ist vorne mit dabei.

 

Warum bist Du Mitglied im WirGarten?

Ich finde das Anliegen gesellschaftspolitisch unbedingt unterstützenswert. Die Genossenschaft verbindet viele unterschiedliche Menschen mit dem gleichen Anliegen und es gibt gesundes Gemüse. Ich weiß also, wo es herkommt.

 

Mit wem genießt Du deinen Ernteanteil?

Mit Familie und Freunden.

 

Woran können Dich andere Mitglieder erkennen, wenn Sie dich im WirGarten treffen?

Keine Ahnung, möglicherweise am Alter oder der Aura des Aufsichtsrates 😉

 

Gibt es etwas, was Du gerne mit anderen WirGarten-Mitgliedern zusammen machen willst?

Ich finde super, was der Vorstand schon gemacht hat bzw. schon ankündigt.

 

So siehst Du den WirGarten in zehn Jahren:

Mindestens doppelt so groß wie heute und mit eigenem „Acker“. Das Netzwerk ist als Erfolgsmodell installiert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





elf − 9 =