Informatiker sitzen immer nur vor dem Computer? Pah, unser Fionn ist der beste Gegenbeweis dafür! Wir sind sehr glücklich darüber, dass Fionn sich um die gesamte WirGarten-IT kümmert. Dazu zählen u.a. die Pflege der Website oder die Automatisierung und Verbesserung sämtlicher computerbasierter Verwaltungsprozesse (zum Beispiel die Mitglieder-Verwaltung, die Newsletter Integration oder die Erprobung eines internen Sozialnetzwerkes). Wenn Not am Mann oder der Frau ist, hilft Fionn aber auch gern auf dem Acker in Ochtmissen, übt sich im Imkern, macht Sport oder geht auf Reisen. Der 31-Jährige aus der Nähe von Hameln lebt seit 2015 in Lüneburg und ist seit Juli 2017 Mitglied beim WirGarten. Besonders stolz ist er auf seinen selbst gebauten Hühnerstall mit Grasdach, in dem die Hühner inzwischen fleißig Eier legen. Vielleicht auch eine Option für den WirGarten?

 

Fionn, was ist dein Lieblingsgemüse?

Das Rennen wird eng, aber Zwiebeln und Knoblauch sind fast immer dabei.

 

Warum bist Du Mitglied im WirGarten?

Weil Gemüse toll ist! Erst recht, wenn es aus dem WirGarten Lüneburg kommt, sprich: lokal, bio und lecker!

 

Mit wem genießt Du deinen Ernteanteil?

Mit meinen Liebsten 🙂

 

Dein schönstes Gartenerlebnis:

Ein paar Wochen nach einer Pflanzaktion im heimischen Garten waren die Rankhilfen kaum noch zu sehen vor lauter leckeren Erbsen.

 

 

Gibt es etwas, was Du gerne mit anderen WirGarten-Mitgliedern zusammen machen willst?

Zusammen pflanzen und ernten. Und ich finde es total spannend zu lernen, wie man Gemüse haltbar macht.

 

So siehst Du den WirGarten in zehn Jahren:

Voll mit fröhlichem Gemüse & leckeren Menschen, äh anders rum meinte ich... 🙂

 

Welches Rezept empfiehlst Du anderen Mitgliedern für ihr WirGarten-Gemüse?

Auberginen-Aufstrich (statt mit Auberginen kann auch mit anderem Gemüse experimentiert werden, bisher war es immer lecker). Ihr braucht dafür: 2-3 Auberginen, 2-4 Zwiebeln, 2-6 Knoblauchzehen, Olivenöl, Kräuter der Provence, 200g grüne Oliven ohne Stein, 1-2 Bund Petersilie, Pfeffer, Tomaten, Zitrone, 1-2 gekochte Kartoffeln.

Zubereitung: Auberginen schälen, in Öl dicke Scheiben langsam bräunen, gegen Ende gehackte Zwiebeln und Knoblauch zugeben. Am besten in einem (Hand)Mixer mit den Gewürzen, Kräutern, Oliven, Petersilie, Zitronensaft und den Kartoffeln grob oder fein hacken. Lecker auf Geröstetem Brot oder im Radiccioblatt (Mit Oliven, Tomaten garniert). Ähnlich wie Marmelade in Gläser abfüllen und es ist ein paar Wochen im Kühlschrank haltbar.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





5 + 6 =