Skip to content

EU-Delegation zu Besuch im WirGarten

In Rahmen der Abschlusskonferenz vom europäischen Projekt "Rural Urban Partnerships Motivating Regional Economies" besuchten uns 35 internationale Gäste aus der EU, um mehr unseren WirGarten und unsere EU-Förderung zu erfahren. Der Austausch war spannend und zeigte einmal mehr, wie viele Menschen und Regionen in der EU sich für eine nachhaltige Regionalentwicklung einsetzen. So arbeiten z.B. die Gäste aus den Niederlanden über die politische Ebene an regionalen Ernährungsstukturen, indem Kantinen von öffentlichen Institutionen 25% der Lebensmitel aus der Region beziehen sollen. Oder die griechischen Kollegen arbeiten an urbaner Landwirtschaft und regionaler Kreislaufwirtschaft. Das ist fanszinierend und ermutigend zugleich, denn die Herausforderungen wie Klimawandel, Artensterben, Stadt-Land-Gefälle, demografischer Wandel, um nur einige zu nenen, sind gigantisch und global zugleich. Daher sind kreative Ideen und internationaler Austausch nur hilfreich.

Was ist der Hintergrund des Besuchs?
Das Amt für
regionale Landesentwicklung Lüneburg ist seit Anfang 2017 Partner in dem europäischen Projekt "Rural Urban Partnerships Motivating Regional Economies". Im Rahmen des Projektes arbeiten Behörden und Akteure aus fünf verschiedenen europäischen Ländern und der HafenCity University Hamburg daran, wie Projekte und Kooperationen von Partnern aus städtischen und ländlichen Regionen die Wirtschafts- und Innovationskraft von Regionen stärken können und wie Akteure in ländlichen Räumen besser in Innovationsprozesse eingebunden werden können. "Wir tauschen uns dabei sowohl über Good-Practice-Projekte als auch über Förderprogramme und Strategien, mit denen diese von staatlicher Seite unterstützt werden können, aus", so Insa Schwob vom Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg.

Was für eine EU-Förderung erhält der WirGarten?
Der Europäische Sozial Fonds fördert ein Kooperationsprojekt der WirGarten Lüneburg eG und des WirGarten eV. Ziel der zweijährigen Förderung, die Anfang 2020 ausläuft, ist die Erprobung, Entwicklung und Verbreitung eines übertragbaren Modells für BürgerGemüseGenossenschaften. Das heißt potenzielle Nachahmer*innen vom WirGarten soll die Gründung, Aufbau und Führung einer Gemüseversorgung in Bürgerhand systematisch erleichtert werden. Durch eine regionalisierbare Marke, skalierbare Website und IT sowie ein umfassendes Handbuch mit Schritt für Schritt Anleitung. Mehr zur EU-Förderung vom WirGarten erfahrt ihr im Blog-Beitrag "EU fördert WirGarten Vision".

Hinterlassen Sie einen Kommentar





1 × zwei =