Dass die Zuckererbse auch Kaiserschote genannt wird, ist einem Gerichtsurteil aus dem Jahr 1433 zu verdanken, dessen zufolge man im Adelsstand sein musste, um überhaupt Zuckerschoten essen zu dürfen. Das ist bei uns nicht nötig und deshalb gibt es diese Woche zum ersten Mal Zuckererbsen aus unserem WirGarten - für alle!

 

Was du leckeres damit zubereiten kannst, wie du sie lagerst und vieles weitere mehr erfährst du in der #7ErntePost.

 

Viel Spaß beim Lesen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar





vierzehn − 4 =