Liebes Mitglied,

eieiei, das sind ja Zeiten! Gerade in dieser besonderen Situation wollen wir alles tun, damit wir die Versorgung unserer Mitglieder mit lokalem und frischen Gemüse aufrechterhalten können. Wir unternehmen daher alles, damit zum Einen wir als Team gesund bleiben und natürlich auch, um die Verbreitung des Virus zu vermeiden und zur Abflachung der Kurve beizutragen. Es hat sich selten richtiger angefühlt, kleinteilige und regionale Wirtschaftsstrukturen wieder aufzubauen bzw. zu stärken.

Wir stehen gerade manchmal da und fragen uns, ob das alles tatsächlich passiert - geht es dir auch so? Da wir als Genossenschaft nach dem Solawi-Prinzip wirtschaften, treffen die derzeit getroffenen Maßnahmen uns wirtschaftlich gesehen (noch) nicht. Man könnte meinen, dass es sich hierbei um ein zukunftsweisendes Konzept handelt, dass sich nach dieser Krise auch auf andere Wirtschaftsbereiche ausbreitet bzw. ausbreiten sollte -Stichwort #csx (Community Supported X). Wir sind uns bewusst, dass dies ein großer Segen ist und möchten allen unseren Mitgliedern an dieser Stelle einmal mehr danken, dass ihr dabei seid und diese Form der Landwirtschaft unterstützt!

Angesichts der derzeitigen Lage wollen wir dich über einige wichtige Punkte im Umgang mit Corona und damit einhergehende wichtige Änderungen in den kommenden Wochen informieren.

Gemüseabholung:

  1. Der wichtigste Übertragungsweg von Corona ist die Tröpfcheninfektion, weswegen es wichtig ist, große Menschenmengen zu vermeiden. Bittet halte beim Abholen des Gemüses ausreichend Abstand zu anderen Menschen! Ist bereits jemand am Regal, warte bitte in ausreichender Entfernung, bis die Person fertig ist, auch wenn das Abholen so etwas länger dauert!
  2. Halte dich an die Nies- und Hustenregeln!
  3. Die Schmierinfektion ist, nach allem was wir wissen, ein untergeordneter Übertragungsweg (ab 4:00). Nichtsdestotrotz ist es wichtig, auf entsprechende Handhygiene zu achten. Bitte wasche dir regelmäßig und gründlich die Hände. Fass die möglichst wenig ins Gesicht. Bitte nimm möglichst nur das Gemüse in die Hand, was du auch mitnehmen willst.
  4. Das mosaique ist mind. bis zum 10. April geschlossen. Diesen Abholort verlegen wir daher temporär in den Finkenberg 1, 21339 Lüneburg. Alle mit dem Abholort mosaique holen ihr Gemüse daher bitte dort ab. Die Abholzeiten dort sind von 10:30 Uhr bis 20 Uhr.
  5. Wenn du generell deinen Abholort ändern willst, schreib uns bitte bis morgen, Mittwoch um 11 Uhr eine Mail.

Wir wollen allen unseren Mitgliedern ermöglichen, ihr Gemüse zu erhalten. Wenn du dein Gemüse nicht abholen kannst oder willst, etwa weil du in Quarantäne bist oder zur Risikogruppe gehörst, schreib uns bis jeweils bis Mittwoch um 11 Uhr eine Mail. Wir liefern dir deinen vorgepackten Ernteanteil dann nach Hause. Bitte schreib uns genau, wo wir die Kiste hinliefern und abstellen sollen. Das machen wir sehr gerne! Aber bitte bedenke auch, dass dies einen Mehraufwand für uns darstellt. Wir bitten dich, dieses Angebot daher nur anzunehmen, wenn du dein Gemüse ansonsten wirklich nicht abholen kannst oder willst und auch niemand anderes dies für dich tun kann!

Es gibt weitere gute solidarische Initiativen, um Menschen in dieser Situation zu unterstützen. In dieser Telegram-Gruppe z.B. kannst du Möglichkeiten dazu finden! Oder du druckst diesen Zettel aus und hängst ihn bei dir ins Treppenhaus! Gerade schwierige Zeiten sind auch eine tolle Gelegenheit, sich gegenseitig zu unterstützen und solidarisch miteinander zu sein.

Damit wir das Ansteckungsrisiko für dich möglichst gering halten, aber auch damit wir als Team gesund bleiben und die Saison nicht gefährdet ist führen wir folgende Vorsichtsmaßnahmen im Betrieb ein:

  • Verzicht auf Umarmen, Händeschütteln etc., möglichst viel Abstand zueinander halten
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife,
  • Regeln zum Niesen und Husten einhalten
  • HomeOffice machen, wo es geht
  • Kernteamtreffen und sonstige Teamtreffen per Telefon/Facetime machen
  • Beim ersten Anzeichen von Krankheit nach Hause gehen bzw. zuhause bleiben
  • bis auf weiteres Absage von allen Events wie Kompostieren, Gartenführungen, offenes Mitgärtnern!
  • Wenn du ein Praktikum beim WirGarten machen willst, ist das Stand jetzt nach wie vor möglich und willkommen, wenn du dich an oben genannte Regeln hältst.

Wir hoffen, mit diesen Maßnahmen unseren Teil dazu beizutragen, dass sich das Virus nicht weiter verbreitet. Ebenso hoffen wir auf dein Verständnis für die Umstände, die dir vielleicht durch die Änderungen entstehen werden. Sobald sich die Lage ändert, lassen wir dich wissen wie es weitergeht. Bleib gesund und halt die Ohren steif!

Viele Grüße aus deinem WirGarten und bleib gesund!

Hinterlassen Sie einen Kommentar





drei × 1 =