Wir suchen eine Heimat, Land für unseren WirGarten. Sechs bis acht Hektar landwirtschaftliche Fläche, so stadtnah und fruchtbar wie möglich. Wir haben bereits von über 700 ha landwirtschaftlicher Fläche um Lüneburg Daten erhoben und jeweils LandbewirtschafterInnen und -eigentümerInnen herausgefunden, denn diese sind nicht öffentlich einsehbar. Wir haben Bodenkarten studiert, um die besten Standorte aus Bodenperspektive zu identifizieren und die Flächen auf Altlasten sowie naturschutzrechtlich geprüft. Denn wichtig ist nicht nur, dass der WirGarten möglicht gut für alle Mitglieder erreichbar sein wird, sondern auch gute Voraussetzungen für den Gemüsebau bestehen: Also ein möglichst unsandigen Boden, der in dieser Gegend eher selten vorkommt, und die Möglichkeit, die Gemüseflächen im Sommer zu beregnen. Wir waren bei vielen Landwirten vor Ort auf dem Hof und haben uns und das Konzept vorgestellt. Größtenteils sind wir auf Offenheit gestoßen, teils auch auf Ablehnung. Viele haben ihre Flächen teils langfristig verpachtet oder es bestehen langjährige Pachtbeziehungen, die nicht aufgekündigt werden wollen. Andere sind aufgrund von Lieferverträgen nicht in der Lage, zu verpachten. Doch mit einigen Landwirten und -eigentümerinnen stehen wir weitherin in Kontakt und hoffen bald eine Heimat für den WirGarten Lüneburg gefunden zu haben. Wir werden berichten.
Wir freuen uns über Ideen zur Landsuche, Kontakte zu Landwirten und oder Landeigentümerinnen. Schreib Matti eine Mail oder greife zum Telefon. Für freuen uns auf eure Tipps!

Hinterlassen Sie einen Kommentar





neun + 13 =