Der Spätsommer schickt gerade nochmal schöne Abschiedsgrüße, aber trotzdem merkt man es bereits: der Herbst hält langsam aber sicher Einzug. Auch am Gemüse, was im WirGarten wächst, ist dies deutlich zu sehen. Das Sommergemüse feiert seinen Ausstand: die Gurkenzeit ist schon seit ein paar Wochen vorbei, letzte Woche gab es die letzten Salate und auch Zucchini und Tomaten werden langsam weniger.

 

Dafür beginnt nun die Zeit von anderen Gemüsesorten, so dass wir auch im Herbst und Winter eine leckere Gemüsevielfalt aus dem WirGarten haben werden. Möglich wird dies auch dank unseres beinah fertigem Kühllagers für unser Lagergemüse. Aber einige Kulturen, werden wir auch frisch vom Feld ernten. Hier seht ihr eine Übersicht, was wir in den nächsten Wochen und Monaten ausliefern werden.

 

Vorletzte Woche haben wir bereits unsere Hokkaidos und die futuristisch aussehenden Pattison-Kürbisse geerntet, mit deren Auslieferung wir diese Woche angefangen haben. Ein paar Butternut-Kürbisse vervollständigen die Kürbis-Connection.

Die Steckrüben machen sich prächtig und werden ab November erntereif sein. Superschmelz, ein Riesenkohlrabi der lagerfähig ist, wird ebenfalls im Winter im Abholregal zu finden sein. Dazu kommen Pastinaken, die ab Ende Oktober geerntet werden können. Eine letzte Runde Spinat wird es in den kommenden Wochen auch nochmal geben.

In den Genuss unserer roten Bete seid ihr schon ein paar Mal gekommen - auch diese wird es in den nächsten Wochen und Monaten immer wieder mal geben. Kartoffeln sind Dauergast in unserem Abholregal - bis Mitte September haben unsere Frühkartoffeln gereicht. Seitdem beliefern wir euch mit demeter-Kartoffeln von unserem befreundeten Hof Schlüter aus Wendisch Evern. Auch unsere Möhren habt ihr schon kennengelernt und werden uns in den kommenden Monaten weiter begleiten.

Nachdem unser Weißkohl am Anfang des Sommers mit der Kohleule (eine Raupe) zu kämpfen hatte, hat er sich ganz gut berappelt und wird bald geerntet. Dazu kommen aus der Kohlfamilie Rotkohl, Grünkohl und Wirsing. Auch der Porrée sieht schon gut aus. Da er aber frostresistent ist, kann er noch eine Weile auf dem Feld bleiben und ab Dezember geerntet werden.

Zudem haben wir diese Woche damit begonnen, den Feldsalat zu pflanzen - sagenhafte 30.000 kleine Pflänzchen werden dann ab Dezember erntebereit sein. Der Knollensellerie macht sich auch gut und war diese Woche zum ersten Mal im Abholregal zu finden. Bis in den Oktober hinein gibt es außerdem weiterhin eine schöne Kräutervielfalt. Rote und gelbe Zwiebeln sind ideale Ergänzungen zu vielen Gerichten und geben dem Ganzen die spezielle Würze.

Ihr seht also, die Gemüsevielfalt lässt auch im Winter nicht zu wünschen übrig. Insgesamt werden wir bis zu 15 verschiedene Kulturen ernten und unter unseren Mitgliedern verteilen können.

 

Wenn auch du in den Genuss unseres Gemüses kommen willst, kannst du hier einen Erntevertrag abschließen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar





3 × eins =